Unsere Ziele
Wir setzen uns ein für eine Volksschule, in der unserer Jugend weiterhin die Grundlagen für die berufliche Ausbildung und das gesellschaftliche Leben vermittelt werden.
Wir setzen uns dafür ein, dass menschlich und fachlich gut ausgebildete Lehrerpersönlichkeiten die grundlegenden Inhalte systematisch unterrichten.
Wir setzen uns dafür ein, dass die Bürger und Bürgerinnen im Kanton Graubünden die demokratische Kontrolle über die Volksschule zurückgewinnen.
Wir informieren Sie darüber, welche massiven Änderungen mit dem LP 21 vorgesehen sind und dass es inakzeptabel ist, diese ohne Diskussion und Mitsprache durchzudrücken.

Wir wollen kein wirtschaftliches Steuerungsmodell in unserer öffentlichen Schule.

Wir wollen keine Kompetenzorientierung auf Kosten verbindlicher Inhalte.

Wir wollen keine Vergleichstests und wehren uns gegen die mit dem Lehrplan 21 geplante Normierung und Standardisierung.